Sportlerehrung der Stadt München

Lena Zintl wurde für ihre Goldmedaille bei den Deutschen Meisterschaften der U16 im Stabhochsprung durch die Stadt München geehrt. Souverän meisterte sie das Interview mit Marcus Othmer vom Bayerischen Rundfunk. Man könnte meinen, dass sie das schon des Öfteren gemacht hat.

Von der erfolgreichen 4 x 400 m Staffel wurden Tobias Giehl und Benedikt Wiesend geehrt.  Johannes Trefz weilt gerade im Trainingslager und Arne Leppelsack konnte studienbedingt (Studium in den USA) nicht anwesend sein.

USC stärkstes Team bei den Int. Deutschen Hallenmeisterschaften in Steinstossen

Zwei Silbermedaillen, drei Bronzemedaillen und zahlreiche Endkampfplatzierungen konnten die Athleten/-innen des USC bei den Int. Deutschen Meisterschaften im Steinstoßen in Mannheim erringen.

Die mannschaftliche Geschlossenheit zeigt sich auch darin, dass im Endergebnis aller Platzierungen der USC das stärkste Team dieser Veranstaltung stellt. Die Ergebnisse sind auf der Homepage des DRTV zu finden.

Zu den Teilnehmern gehörten:

Lina Metschl, Mia Preyss, Franzisca Rotter, Johanna Rotter, Alexander Reisner, Tobias Triebs, Johannes Stichler, Michael Scheuing, Lenz Kuborn, Jeremias Herderich, Florian Scheuing, Christian Weidmann.

Vielen Dank auch an die Coaches Betina Gabler und Christian Weidmann.

Deutschen Seniorenhallenmeisterschaften

Bei den Deutschen Seniorenhallenmeisterschaften in Halle/Saale war der USC mit drei Athleten vertreten. Den einzigen Stockerlplatz konnte Oliver Humpert im Weitsprung der M45 erringen. Mit 5,58 m konnte er sich die Bronzemedaille sichern.

Stefan Grunwald startete in der gleichen Altersklasse über die 60 m. Leider reichte es ganz knapp nicht zum Finaleinzug.

Norbert Roehrle war sowohl im Diskus als auch im Speerwerfen in der Altersklasse M75 am Start. Im Diskus belegte er den einen sehr guten 4. Platz. In seiner Paradedisziplin den Speerwerfen reichte es für ihn zum 6. Platz.

 

Ismaninger Winterlaufserie

Nicht nur die Jugend war am Wochenende erfolgreich sondern auch unsere Oldies. Oskar Starz konnte hierbei in der M60 im Rahmen der Serienwertung der Ismaninger Winterlaufserie einen sehr guten 3. Platz erreichen. Auch in der Teamwertung zusammen mit seinen Kollegen der LG SWM errang er ebenfalls die Bronzemedaille. Auch seine Tochter Lisa eiferte den Vater nach und erreichte ebenfalls in der W 35 den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu den erbrachten Leistungen.